Hilfe zur Teilhabe

Hilfe zur Teilhabe (Betreutes Wohnen)

Ich widme mich dem „Betreuten Wohnen“ im Kreis Kleve überwiegend persönlich. Zur Vertretung und meiner Entlastung arbeite ich mit einem kleinen Team. Dazu gehören meine TeilzeitmitarbeiterInnen: Michael Mein, Doris Herzog und Stefanie Gaedtke.

Um Vernetzung, Transparenz und einen fachlichen Austausch zu gewährleisten kooperiere ich mit dem Verein Papillon e.V.

Ich habe in meiner Tätigkeit in Solingen 25 Jahre konsequent Versorgungsverpflichtung praktiziert. Das heißt, mir sind Menschen begegnet, die als schwierig gelten und als systemsprengend erlebt werden. Ich habe gelernt für sie passende Hilfen zu entwickeln. Das prägt meine Erfahrungen, meine Haltung und mein Handeln. Ich weiß, dass Menschen mit Psychiatrieerfahrung unter Beziehungsabbrüchen leiden. Daher gilt für meinen Dienst die Selbstverpflichtung die Beziehung und die Hilfe durch Höhen und Tiefen aufrechtzuerhalten bis dem Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben (wieder) möglich ist.

Ich begegne dem Klientel mit großer Achtung und Wertschätzung, versuche im Rahmen der Möglichkeiten die Bedingungen den betreffenden Menschen anzupassen und nicht umgekehrt. Dabei beteilige ich konsequent ihre Angehörigen.

Das Klientel schätzt meine Klarheit, Ruhe, Gelassenheit, Loyalität, Authentizität, Verlässlichkeit und Kompetenz.
www.lvr.de